Bitte beachten Sie: Diese Website benötigt Flash und JavaScript für ihre volle Funktionalität.
Bitte stellen Sie sicher, dass Flash und JavaScript in den Browser-Einstellungen aktiviert sind.
Zum Download des aktuellen Flash-Plugins hier klicken.

Der NILS.
Das Konzeptauto für die moderne Mobilität.

Der NILS war ein entscheidender Baustein auf dem Weg in die elektromobile Zukunft: Das Volkswagen Design Center Potsdam hat vor zwei Jahren das einmalige Konzeptauto vorgestellt. Noch heute beeindrucken seine futuristische Form und die innovative Technik.

Der NILS ist ein Fortbewegungsmittel für den modernen Nahpendler: Umweltfreundlich, platzsparend, schnell und sicher. Sechzig Prozent der Pendler in Deutschland nutzen heute ein Auto für ihren Arbeitsweg. Mit dem Konzeptfahrzeug NILS konnte Volkswagen zeigen, dass sie mit Elektroautos günstig, sauber und flexibel von A nach B kommen.

Optimiert für Nahpendler
 
Die Reichweite von 65 Kilometern wirkt auf den ersten Blick gering. Für die Ansprüche vieler Pendler reicht sie indes vollkommen aus – fast drei Viertel der Menschen aus diesem Personenkreis wohnen weniger als 25 Kilometer von ihrem Arbeitsplatz entfernt. Diese kurze Reise kann dank Elektromotor in aller Stille und mit zügigem Tempo stattfinden: Der NILS beschleunigt mit seinem 34-PS-Elektromotor in rund 11 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h.

Das geringe Gewicht erreichten die Designer mit einer Karosserie aus Aluminium, die in Skelettbauweise gefertigt wurde und daher nicht nur leicht, sondern auch sehr stabil ist. Der kleine Motor und eine kompakte Batterie sparen zusätzlich Gewicht. Das verkürzt auch die Ladezeit: In nur zwei Stunden ist der Lithium-Ionen-Akku an einer Haushaltssteckdose wieder vollgeladen.

 
Der NILS ist ein Konzeptfahrzeug, das in dieser Ausführung nicht in Serie gehen wird. Aber durch ihn können wir sehen, was bereits in wenigen Jahren im Automobilbau ganz normal sein wird. Volkswagen setzt so Erkenntnisse aus der Forschung um und erprobt Technik, die schon bald in anderen Serienmodellen Standard werden dürfte.

NILS, weiß, stehend, Seitenansicht, drinnen

Der Volkswagen NILS zeigt, dass ein Auto gleichzeitig äußert zweckmäßig und elegant sein kann: Seine Karosserie aus Aluminium wiegt zusammen mit Motor und Batterieblock nur 460 Kilo.

NILS, weiß, stehend, Seitenansicht, drinnen

Der NILS ist ein Konzeptauto für die kurzen Wege: Der Einsitzer ist darauf optimiert, Arbeitspendlern einen schnellen und bequemen Ortswechsel zu ermöglichen und dabei möglichst wenig Platz und Energie zu verbrauchen.

NILS, weiß, stehend, Flügeltür, offen, drinnen

Dank einer Breite von nur 1,39 Meter passt der NILS auch in sehr enge Parklücken, wo der Fahrer durch die sich nach oben öffnende Flügeltür bequem aussteigen kann.

NILS, weiß, stehend, Gepäckfach, offen, drinnen

Auch für den schnellen Einkauf eignet sich der NILS: Im Heck über dem Motor liegt das Gepäckfach, in dem eine Getränkekiste Platz findet. Darunter befindet sich die Buchse für das Ladekabel.

NILS, weiß, stehend, ladend, drinnen

Zugunsten des Energieverbrauchs verzichteten die Designer auf Servolenkung und elektrisch verstellbare Außenspiegel. Der NILS lässt sich auch ohne Lenkhilfe leicht manövrieren, die Spiegel sind manuell justierbar.