Bitte beachten Sie: Diese Website benötigt Flash und JavaScript für ihre volle Funktionalität.
Bitte stellen Sie sicher, dass Flash und JavaScript in den Browser-Einstellungen aktiviert sind.
Zum Download des aktuellen Flash-Plugins hier klicken.

Der eT!
Der Elektro-Lieferwagen der Zukunft.

Volkswagen hat das Modell Transporter für Zusteller und Lieferdienste komplett neu erfunden: Das Konzeptauto eT! ist kein reines Transportmittel mehr, sondern unterstützt seine Nutzer aktiv.

Mit dem eT! hat Volkswagen einen im Wortsinne folgsamen Elektro-Lieferwagen entwickelt: Das Konzeptfahrzeug fährt auf Wunsch seinem Fahrer hinterher – oder schnurrt geräuschlos zu ihm hin, wenn der ihn per Fernsteuerung anfordert.

Ein gemeinsamer Think Tank von Volkswagen, Deutsche Post und der Braunschweiger Hochschule für Bildende Künste entwarf auf Basis des bewährten Volkswagen Transporters ein ausgeklügeltes Fahrzeug, das mit seinen technischen Innovationen auf die Bedürfnisse von Zustellern und Lieferdiensten abgestimmt ist.

Optimiert für die moderne Logistik

Das fängt bereits mit den platzsparenden elektrischen Radnabenmotoren an der Hinterachse an: Sie schaffen mehr Raum für Ladung und beschleunigen mit bis zu 130 PS den eT! in 9,2 Sekunden auf 50 km/h – genau richtig für ein Lieferfahrzeug im Stadtverkehr. Die Höchstgeschwindigkeit ist mit 110 km/h mehr als ausreichend für den urbanen Einsatz. Die Reichweite der Akkuladung von 100 Kilometern orientiert sich an durchschnittlichen Tagestouren von Zustellern.

Der eT! ermöglicht nicht nur lokal emissionsfreies Fahren, sondern verfügt zudem über einige höchst innovative und nützliche Funktionen.

Mit einem iPhone kann der Zusteller die „Follow-me“-Funktion aktivieren. Steigt der Fahrer aus, um Waren auszuliefern, fährt der Wagen selbstständig in Schrittgeschwindigkeit hinter ihm her. Hat sich der Zusteller etwas weiter vom Auto entfernt, kann er es per „Come-to-me“-Befehl herbeirufen. Dabei weicht das Auto Hindernissen wie parkenden Fahrzeugen und Mülltonnen aus.

Ein weiteres nützliches Feature ist der „Drive Stick“: Hat der Fahrer eine Lieferung abgeschlossen, muss er nicht umständlich vom Bürgersteig aus um das gesamte Auto herumlaufen oder durch den Fahrerraum hindurchklettern, um die Fahrt fortzusetzen. Er kann auch im Beifahrerbereich stehen bleiben und mit einem kleinen Steuerknüppel den eT! in Schrittgeschwindigkeit zum nächsten Stopp steuern.

Die Entwickler haben berechnet, dass Zusteller durch diese Funktionen bei jeder Tour bis zu 40 Minuten weniger Zeit benötigen. Das ist gerade in der Logistikbranche extrem wichtig. Denn hier geht es darum, möglichst viele Waren so schnell wie möglich auszuliefern, ohne Abstriche bei der Sicherheit machen zu müssen.

Zum eT! gehört auch ein Tablet-Computer, der permanent mit dem Fahrzeug kommuniziert und jedes Detail einer Tour speichert. Das betrifft nicht nur alle Adressen, Sendungsarten und versteckt angebrachte Briefkästen, sondern sogar spezielle Hinweise wie die Warnung vor bissigen Hunden.

eT!, Silber, stehend, drinnen

Beim Volkswagen eT! sitzt der Motor direkt in der Radnabe und treibt die beiden Hinterräder an. Daher können viele bewegliche Teile wie zum Beispiel Antriebswellen entfallen. Das spart Material, Gewicht – und damit Energie.

 eT!, Silber, stehend, Seitenansicht, draußen

Mit dem Smartphone kann der Fahrer den Volkswagen eT! auf zwei Arten fernsteuern: Bei "Follow Me" fährt er mit ca. 6 km/h hinter dem Zusteller her, bei “Come to Me” fährt er aus bis zu 25 Metern an ihn heran. Hindernisse erkennt und umkurvt der eT! eigenständig.

 eT!, Silber, stehend, Tür, offen, drinnen

Die Laderaum-Tür "Doormatic" öffnet in weniger als drei Sekunden. Sie ist zweiteilig, damit man sie auch in engen Parklücken öffnen kann. Und die Bedienung funktioniert ebenfalls per Smartphone, auch aus mehreren Metern Entfernung.

 eT!, Silber, stehend, Innenansicht, Fahrerbereich

Die Akkus des Volkswagen eT! befinden sich komplett unter der Ladefläche; dadurch entsteht Platz für mehr Ladung. Der niedrige Schwerpunkt erhöht die Fahrsicherheit.

 eT!, Silber, stehend, Außenansicht, Flügeltüren geöffnet, drinnen

Am Heck befindet sich eine weitere Tür, die ebenfalls mit zwei Flügeln nach rechts und links zu öffnen ist. Um die Ladung vor Regen zu schützen, kann eine kleine Markise ausgefahren werden.